MMHP

2,0 TDI Ausgleichswellenmodul dauerhaft entfernen

Umrüstung

beseitige zahlreiche OEM Mängel aus deinem Motor

Video abspielen
1 +
Zufriedene Kunden
0 %
Passgenau
1 %
Besser
1 ,-€
Gespart

Die Obsoleszenz

Geplanter Verschleiß

Wir alle kennen das Szenario nur zu gut und empfinden tiefe Frustration:

Viele Hersteller scheinen ihre Produkte mit einer eingebauten Schwachstelle zu konzipieren. Es ist ein offenes Geheimnis, dass bestimmte Bauteile so entworfen werden, dass ihre Lebensdauer künstlich begrenzt ist – genau so lange, wie es dem Hersteller genehm ist. Oftmals sind diese spezifischen Komponenten entweder zu einem hohen Preis oder gar nicht erst erhältlich. Eine Strategie, die darauf abzielt, Kunden zu wiederholten Neuanschaffungen zu bewegen.

Natürlich ist es nicht unsere Absicht, vorschnelle Schlüsse zu ziehen oder den Herstellern ungerechtfertigte Absichten zu unterstellen. Unsere Beobachtungen stützen sich auf persönliche Eindrücke, die durch eine unserer Meinung nach ungewöhnlich hohe Ausfallrate dieser Produkte untermauert werden.

Besonders auffällig wird dies bei bestimmten Motoren, bei denen sich der Verdacht auf geplante Obsoleszenz nicht nur durch zahlreiche Berichte im Internet, sondern auch durch unseren direkten Kundenkontakt über mehr als ein Jahrzehnt hinweg verdichtet. Unsere Erfahrungen und der Austausch mit unseren Kunden haben uns gezeigt, dass es mehr als nur vereinzelte Vorfälle gibt, die diese Praxis nahelegen.

Verbesserungen

Mit der Umrüstung entfernt man die Probleme rund um das Ausgleichswellenmodul für immer.
-
Der kontinuierliche Öldruck wird wieder hergestellt und verbessert durch eine High-Perfomrance-Ölpumpe...

Nachdem ich das Ausgleichswellenmodul aufgrund eines Schadens entfernt und durch das System von mmhp ersetzt habe, stellte ich keine Veränderung am Motorlauf fest.

Ich bin schockiert, wie viele Probleme mit dem originalen Ausgleichswellenmodul eigentlich verbunden sind. Da ich keine Veränderungen am Motorlauf festgestellt habe, stellt sich mir die Frage, wozu das überhaupt so entwickelt wurde.

Ich bin froh, dass bei mir keine weiteren Schäden entstanden sind, da ich gerade an der Ampel stand, als die Öllampe anging. Ich habe sofort den Motor ausgestellt. Auf der Autobahn wäre hier bestimmt alles kaputtgegangen.

Außerdem konnte ich mit der Umrüstung einem wirtschaftlichen Totalschaden noch entgehen. Andernfalls müsste ich mein Fahrzeug entsorgen.

Danke nochmal an das MMHP-Team für den schnellen Versand.

P.S.: Tolle Verpackung! 🙂

Kundenbericht

S. Müller

So funktioniert es

Alles raus was Probleme macht

Vorab möchten wir klarstellen, dass der Mitnehmer, der die Ölpumpe antreibt, zwar das größte Problem darstellt, jedoch nicht das einzige ist.

Das Ausgleichswellenmodul wird von der Kurbelwelle angetrieben und treibt wiederum die Ölpumpe an. Es ist allgemein bekannt, dass der Öldruck entscheidend für die Lebensdauer des Motors ist. Ein zu niedriger Öldruck führt zu erhöhtem Verschleiß. Unsere Lösung mit dem verstärkten Mitnehmer ist zwar eine gute und kostengünstige Lösung, bietet aber keine absolute Sicherheit.

Das Problem beginnt bereits bei der Kurbelwelle, an der entweder ein Kettenrad oder ein Stirnrad angebracht wurde. Dieses treibt über eine Kette oder ein Zwischenrad das Ausgleichswellenmodul an. Die erste Ausgleichswelle treibt dann über zwei weitere Stirnräder die zweite Ausgleichswelle an. Die zweite Ausgleichswelle treibt dann über einen viel zu kleinen Mitnehmer (Sechskant) die Ölpumpe an.

Es gibt also eine Reihe von Bauteilen, die zwischen Kurbelwelle und Ölpumpe sitzen. Traditionell werden Ölpumpen in einem Verbrennungsmotor direkt von der Kurbelwelle angetrieben. Genau dieses einfache Prinzip stellen Sie bei Ihrem Fahrzeug mit unserem Umrüstsystem wieder her.

Ein weiterer Vorteil ist, dass damit auch die viel zu kleine Ölpumpe gegen eine größere ausgetauscht wird. Die originale Ölpumpe ist so ungünstig am Ausgleichswellenmodul positioniert, dass kein Platz für eine technische Vergrößerung bleibt. Der Hersteller versucht, das geringe Fördervolumen der sehr kleinen Ölpumpe durch eine erhöhte Drehzahl zu kompensieren. Unsere Erfahrung zeigt, dass dies zu Problemen führt. Gerade Motoren, die aufgrund ihrer Laufleistung typischerweise etwas verschlissen sind, benötigen einen höheren Ölbedarf als neue Motoren. Dies kann zu Mangelschmierung im Motor und dem Turbolader führen, wobei eine Reparatur sehr teuer werden kann.

Unser verstärkter Mitnehmer ist eine kostengünstige Lösung für ein Hauptproblem. Wer jedoch auf Nummer sicher gehen möchte, ist besser beraten, wenn er mit einer Umrüstung das gesamte Ausgleichswellenmodul gegen eine direkt angetriebene High-Performance-Ölpumpe ersetzt.

Langzeiterfahrung

Die Kunden geben uns recht

Unsere Produkte werden digital am Computer mit CAD-Technologie entworfen und müssen sich über einen langen Zeitraum in der Praxis bewähren.

Neben den Praxistests sind es auch die Kunden, die diese Umrüstung an ihrem Fahrzeug vornehmen, die wertvolle Langzeiterfahrungen beisteuern. Wir pflegen einen regen Austausch mit unseren Kunden. Viele von ihnen nehmen nach vielen Jahren eigeninitiativ Kontakt zu uns auf, um ihre Erfahrungen zu teilen.

Wir fühlen uns durch das positive Feedback unserer Kunden sehr geehrt und in unserem Tun bestärkt. Jeder einzelne Erfahrungsbericht unterstreicht die Wirksamkeit unseres Verfahrens. Die Rückmeldungen zeigen, dass unsere Lösung bisher die effektivste Methode darstellt, um die Probleme mit dem Ausgleichswellenmodul nachhaltig zu beheben.

Keine andere Methode kann in dieser Hinsicht mithalten.

Natürlich ist es möglich, bei einem Defekt am Ausgleichswellenmodul, der Ölpumpe, dem Stirnradantrieb usw. eine Reparatur durchzuführen. Aber eine solche Instandsetzung lässt oft

  1. unentdeckte, verschlissene Teile im Fahrzeug, die dann als Nächstes ausfallen können,
  2. neu eingebaute Ersatzteile weisen weiterhin die bekannten Designmängel auf, und
  3. die zu kleine Ölpumpe bleibt ein Risiko für Mangelschmierung und damit wahrscheinlich die nächste Ursache für einen Motorschaden.

Hinzu kommt, dass eine Reparatur häufig so kostenintensiv ist, dass sie wirtschaftlich gesehen nicht zu empfehlen ist. Auch die Arbeitszeit für eine Instandsetzung stellt einen erheblichen Kostenfaktor dar. Daher empfehlen wir, sorgfältig zu überlegen, ob die Kosten für den Arbeitsaufwand nicht besser in eine dauerhafte Lösung investiert werden sollten.

Play Video

eGuide

Online Montageanleitung und mehr

Der eGuide ist die Basis für eine Umrüstung. Die nötigen Schritte werden zielgerichtet mit Bild und Text beschrieben.

Zusätzlich gibt es einige wertvolle Tipps zum 2,0 TDI Motor, die aus jahrelangen Erfahrungen entstanden sind und dabei helfen, dass typische Probleme besser erkannt werden.

Hier ein zensierter Ausschnitt aus dem eGuide.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner